• Lea

Leas Praktikum bei uns

Hi, mein Name ist Lea und ich durfte für 6 Wochen das Team vom MEDIENWERK im Rahmen eines Praktikums begleiten und einmal hinter die Kulissen schauen.

Beworben habe ich mich im MEDIENWERK, weil es mich interessiert hat, was genau die Arbeit in dieser Branche ausmacht und ob ich mir vielleicht selbst einen Job in diesem Bereich für meine Zukunft vorstellen könnte.


BLICK HINTER DIE KULISSEN




Ich hatte das große Glück, viele unterschiedliche Erfahrungen sammeln zu dürfen: unter anderem bei Videodrehs, Fotoshootings, Kundengesprächen und vielem mehr.

Schnell wurde ich in alle wichtigen Programme wie Adobe Photoshop und Videoschnitt-Tools eingeführt und durfte diese sofort selbständig ausprobieren. Dazu gehörte z.B. eigene Videos aufnehmen und schneiden, Bilder bearbeiten oder Recherche betreiben und Dokumente anlegen.





EIGENE AUFGABEN


Annika hat mich schnell an die Hand genommen und mir erste Schritte in die Kunst der Fotografie gezeigt. Equipment, Belichtung, Perspektive, Kameraeinstellung, …

Im Laufe der Zeit, konnte ich eigenständig Passbilder erstellen und bearbeiten. Besonders die Assistenz bei Fotoshootings für verschiedene Kunden fand ich sehr interessant.


LIVE DABEI – VIDEODREH & CO.


Viel Spaß gemacht haben mir die vielen Videodrehtage mit René und Max. Wir haben zusammen einige Imagefilme für unterschiedlichste Kunden gedreht und bearbeitet. Es war spannend zu sehen, wie einzelne Aufnahmen später zu fertigen Filmen werden und welche Arbeit dahintersteckt: von der Planung des Drehtages, dem Aufbau und der Vorbereitung des Equipments, der richtigen Ausleuchtung und den Aufnahmen der einzelnen Szenen, über die Sichtung des Materials und der Auswahl der besten Bilder, bis hin zum abgeschlossenen Projekt. Oft habe ich mir selbst die Kamera geschnappt und Aufnahmen für Schnittbilder oder Making-Of Videos oder Fotos gemacht. Außerdem durfte ich immer meine persönliche Meinung einbringen und Vorschläge oder Ideen äußern. Der Tag in einem Tonstudio, mit anschließender Aufnahme eines Radiospots bot einen beeindruckenden Einblick in auch diesen Bereich.




An anderen Tagen habe ich verschiedene Social-Media-Beiträge eigenständig erarbeitet. Ich konnte kreativ werden und Storys erstellen, Captions verfassen und Bilder auswählen und die Beiträge später selbstständig hochladen.


FAZIT


Mein ganz persönliches Fazit zu meiner Zeit im MEDIENWERK: sechs, sehr bereichernde Wochen Crashkurs in vielfältigsten Bereichen in einem supernetten Team, von dem ich ganz viel gelernt habe. Pluspunkt für das MEDIENWERK: Ich konnte nebenbei immer die Gelegenheit nutzen Skadi zu streicheln. Vielen Dank Euch Allen!


89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen